Generationen-Backen: Faschingskrapfen

Passend zur Faschingszeit gehören die Faschingskrapfen als Leckerei einfach dazu!

Wie genau werden diese Krapfen aber eigentlich gemacht?! Dieser Frage sind wir mit unseren zwei Hobby-Bäckerinnen 👩🏻‍🍳 näher auf den Grund gegangen.

Zunächst einmal haben wir den Hefeteig hergestellt. Nachdem dieser aufgegangen ist, konnten wir auch schon loslegen. In zwei großen Töpfen wurde Pflanzenfett erwärmt. Nun mussten wir den Teig nur noch in kleine Kugeln formen und ins heiße Fett zum Ausbacken geben.

Von unseren Hobbyköchinnen haben wir gelernt, dass:
1) ein Hefeteig auch schnell und unkompliziert hergestellt werden kann,
2) die kleineren Krapfen deutlich schneller durch sind, als die großen,
3) das Backpapier mit etwas Wasser auf dem Backblech nicht verrutschten kann. 🙂

Wir bedanken uns für den tollen Nachmittag und das leckere Ergebnis! 😊

Generationen-Kochen: Pizza, wie bei meinem Lieblingsitaliener

Und dann hieß es plötzlich im 5-Minuten-Takt: „Pizza ist fertig!“

Bevor es jedoch soweit war, haben uns unsere italienischen Hobbyköche (vom Italienischen Familienverein A. F. I. E.) erstmal gezeigt, wie der Teig für eine original italienische Pizza zubereitet wird.

Nachdem der „Probeteig“ fertig war, wurde er auf Seite gestellt – schließlich sollte der Teig mindestens 24h gehen!

Um das perfekte Pizzaerlebnis zu garantieren, wurden die Teiglinge, die mit entsprechendem Vorlauf vorbereitet wurden, mitgebracht.
Sobald die Tomatensauce zubereitet war, ging es auch schon ans Ausrollen, Belegen und Reinschieben.

Das Besondere an unserer Pizza war, dass sie in einem speziellen Pizzaofen gebacken wurde. Und das hat man geschmeckt! 😊

Es war ein sehr lustiger Abend mit vielen Aha-Momenten und fantastischer Pizza! Vielen Dank an unsere wunderbaren Hobbyköche! 🧡

Generationen-Kochen: Türkisch für Anfänger

Durch unsere wunderbare Hobbyköchin wurden wir in die Geheimnisse der türkischen Küche eingeweiht. 🧡
Unter anderem haben wir gelernt, dass:

1) jedes Gericht mit etwas Butter nochmal besser schmeckt.
2) man für das Rollen von Baklava einfach einen Holzstab aus dem Baumarkt nutzen kann.
3) Zitronenstein zwar aussieht wie Kandiszucker, aber sonst keine weiteren Gemeinsamkeiten hat.😀

Unter Anleitung unserer Köchin haben wir ein türkisches Topfgericht mit Gemüse und Reis gekocht. Dazu gab es einen Gurken-Joghurt-Salat und zum Nachtisch selbstgemachte Baklava. 😊

Es war sehr sehr lecker und gleichzeitig auch sehr spannend, Einblicke in die türkische Kultur zu bekommen.
Ein großes Dank an unsere Köchin!

Generationen-Backen: In der Weihnachtsbäckerei…

Beim Generationen-Backen wurde fleißig geknetet, ausgestochen, verziert und natürlich probiert.
Also eigentlich alles, was man in seiner Kindheit geliebt hat. 😊

Unter Anleitung unserer älteren Hobby-Bäckerinnen wurden Klassiker, wie Elisenlebkuchen, Vanillekipferl und Mandel-Marzipanplätzchen gebacken.

In gemütlicher Atmosphäre bei schöner Weihnachtsmusik konnten sich die Generationen untereinander wunderbar austauschen.

Wir finden, das Backen während der Weihnachtszeit mit Älteren gehört einfach immer irgendwie dazu, oder? 🧡

Generationen-Adventssingen: Lasst uns froh und munter sein…

Beim gemeinsamen Adventssingen hatten wir das Vergnügen, zusammen mit den BewohnerInnen des Marienhospitals die Adventszeit einzuläuten. 🎄
Als Teil der Nikolausfeier haben Alt und Jung gemeinsam ein paar klassische Weihnachtslieder geträllert und einige schöne Momente geteilt.
Toll, wie viele begeisterte (Hobby-)SängerInnen und MusikerInnen sich gefunden haben!
Danke an Euch und das Marienhospital für den schönen weihnachtlichen Nachmittag ☺️🎄🎅

Wir wünschen allen eine frohe Vorweihnachtszeit 🌟

Generationen-Kochen: Geblödel mit Knödel

Es hätte wohl kaum einer gedacht, wie viele verschiedene Knödelarten es gibt. 😀

Es ging los mit Kaspressknödel. Anschließend gab es Brezenknödel, Croissantknödel und zur Nachspeise Marillenknödel. Statt Marillen wurde ein Zuckerstück in die Mitte gesetzt.

Unser gemütliches Essen wurde schließlich noch durch eine beeindruckende Performance unseres Hobbykoches Helmut ergänzt. Innerhalb kürzester Zeit zauberte er ein Tetrapack-Portemonaie. Das ideale no-waste-Weihnachtsgeschenk zum selber machen. 😉

Generationen-Kochen: Mamma Mia!

Leeeecker!!! Das war der Tenor unseres Generationen-Kochens mit Antonio und Salvatore vom Italienischen Familienverein Erlangen (A.F.I.E.).

Als Vorspeise wurden unter Anleitung unserer älteren Hobbyköche, verschiedene Antipasti zubereitet. Als Hauptspeise gab es Risotto mit Steinpilzen. Das Besondere daran, die Pilze hatte Antonio selbst gesammelt!

Zur Krönung des fabelhaften Essens wurde zum Nachtisch Tiramisu serviert. Natürlich durfte hier der Limoncello nicht fehlen. 😉

Neben vielen wertvollen Einblicke in die italienische Kochkunst, hatten wir beim Essen die Gelegenheit, uns über verschiedene Themen auszutauschen.
Es ist immer wieder spannend zu hören, was die ältere Generation zu erzählen hat! 🧡

Wir bedanken uns nochmal ganz herzlich bei Antonio und Salvatore für den tollen Abend!!!

Generationen-Kochen im Herbst

„Petersilienwurzel ist nicht das gleiche wie Pastinaken“ – wieder was gelernt von unserer Hobbyköchin Ute! 😀👍

Dieses Mal gab es passend zur Jahreszeit, Herbst-Ofengemüse mit Kräuterquark und anschließend selbst gemachten Apple Crumble.

Es waren sich alle einig, dass Kürbisse, Pastinaken, Rote Bete und Süßkartoffeln gar nicht mal so leicht zu schneiden sind. 😉
Aber vor allem waren sich alle einig, dass es sehr lecker und lustig war! 😊

Danke an Ute für die leckeren Rezepte und die super Anleitung!

Generationen-Kochen mit Ute

Heute hatten wir die Ehre, mit unserer Hobbyköchin 👩‍🍳 Ute, das Chatschapuri zu backen. Das ist georgisch und heißt übersetzt Käsebrot.

Klingt erstmal nicht so aufregend, doch das war es! 😀 Das Brot wurde auf Basis eines Hefeteigs hergestellt und mit einer Mischung aus Feta und Mozzarella gefüllt. Mjam mjam mjam!

Dazu gab es einen bunten Salat und als Nachtisch, frisches Obst, das kunst- und liebevoll arrangiert wurde.

Das Generationen-Kochen war nicht nur lustig sondern auch lehrreich und natürlich sehr lecker! 😊 Vielen Dank an alle fürs Kneten, Schnibbeln und Essen. 😀

Generationen-Kochen mit Helmut

Heute fand unser Generationen-Kochen mit Helmut statt. Das besondere war dieses Mal, dass wir nicht nur mit verschiedenen Generationen gekocht haben, sondern gleichzeitig auch einen no-waste-Ansatz hatten. Denn unser Essen bestand aus altem Brot und Crosissants, welche für wenig Geld vom lokalen Bäcker gekauft wurden. Somit war unser Motto dieses Mal: „Aus alt mach neu!“

Dieses Kochen hat gezeigt, wie preiswert und leicht zu zubereiten leckeres Essen sein kann. Als Hauptspeise gab es in Olivenöl angebratenes Brot, das mit gerösteten Zwiebeln, frischen Tomaten und unterschiedlichen Käsesorten belegt wurde.

Zur Nachspeise wurden die Croissants vom Vortag in Würfel geschnitten, mit Milch und Eiern vermischt und zusammen mit Kirschen vom Arche Bauernhof Erlangen in der Pfanne gebacken.
Das wunderbare Ergebnis haben wir anschließend in gemütlicher Runde verspeist. Vielen Dank an Helmut, unseren Koch! 👨‍🍳😊